Travel-Diary: Andalusien – Spanien

Besser spät als nie geht heute mein Travel Diary online. Ende September ging es für mich und meine Familie noch einmal in den Urlaub. Genauer gesagt nach Andalusien, Spanien. Eine Woche lang waren wir in Almunecar und besuchten unter anderem die Städte Marbella und Granada.

Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog

Es war für uns eine besondere Reise, denn 3 Generationen machten sich auf den Weg um eine Woche in Andalusien zu urlauben. Mein Opa ist bereits 81 und daher konnten wir nicht ganz so viele Unternehmungen machen, wie wir es vielleicht sonst gemacht hätten, doch so blieb einfach auch mal Zeit am Pool und am Meer zum Entspannen.

Anreise:

Wir reisten mit dem Flugzeug von Stuttgart nach Malaga. Die Flugzeit beträgt 2:45 Stunden. Wir sind mit Niki Airline geflogen und waren sehr zufrieden. Auf dem Hinflug hatten wir Verspätung, beim Rückflug lief alles pünktlich. Am Flughafen in Malaga wurden wir von einem Shuttle-Bus abgeholt und ins 80 km entfernte Almunecar gebracht. Das kleine Städtchen liegt direkt am Meer und unser Hotel hatte einen fantastischen Blick auf die Bucht von Almunecar.

Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog

 

Unterkunft:

Wir haben im Hotel Playacalida Spa gewohnt, welches direkt oberhalb der Bucht von Almunecar lag, dementsprechend faszinierend war unser Infinity-Pool. Ich war bisher noch nie an einem Infinity-Pool, da mein Freund und ich meistens nicht in Hotels sondern Appartements absteigen und umso mehr war ich begeistert von diesem schönen Pool, der nie überfüllt war. Die Aussicht auf das scheinbar grenzenlose Meer war wirklich beeindruckend.

Unser Hotel hatte ca. 300 Zimmer und wir hatten uns für Halbpension entschieden. Das Frühstück war international und sehr lecker. Das Service-Personal war sehr aufmerksam und es war immer sauber und gab ausreichend zu Essen. Abends war das Essen sehr lecker. Es gab immer frischen Fisch vom Grill, ebenso Fleisch und Gemüse. Wir haben es total genossen, uns am Büffet bedienen zu können.

Es gab außer dem Infinity-Pool auch noch eine weitere Poollandschaft sowie Rutschen für Kinder. Die komplette Anlage ist sehr schön angelegt und wird super gepflegt.

Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog

Ausflüge:

Wir haben uns für 2 Tage ein Auto gemietet und sind als erstes nach Marbella gefahren. Zu erst sind wir an der Promenade entlang gelaufen und dann haben wir die schöne Altstadt besucht und waren ganz hin und weg, denn die Altstadt von Marbella ist ein Traum und absolut empfehlenswert. Kleine Gässchen, bunte Häuser, viele schöne Boutiquen, Läden, Restaurants und tolle Plätze. Ansonsten haben wir von Marbella nicht mehr viel gesehen, da es ziemlich heiß war und wir noch eine 2-stündige Fahrt zurück ins Hotel hatten.

Die Altstadt von Marbella ist definitiv einen Besuch Wert. Sehr gerne wären wir noch in das Viertel gefahren mit all den Luxus-Boutiquen für ein bisschen Window-Shopping allerdings ging das mit meinem Opa nicht mehr.

Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog

Am nächsten Tag fuhren wir zur Alhambra nach Granada. Für jeden Andalusien-Besucher ein absolutes Muss. Da wir unsere Reise relativ kurzfristig gebucht hatten, kamen wir nicht mehr an Tickets für die Alhambra und konnten uns die Festung lediglich von außen anschauen, was aber auch sehr beeindruckend war.

Wer die Alhambra besichtigen möchte, der sollte sich so früh wie möglich ( am Besten 2 Monate vorher) Tickets online buchen, denn die Tickets sind begrenzt und es herrscht wirklich viel Andrang. Wir waren in der Nebensaison dort und es war die Hölle los.

Doch auch wenn man nicht ins Innere kann, hat man doch einiges von Außen zum Anschauen.

Hier findet ihr ganz viele Infos zur Alhambra.

Anschließend fuhren wir noch in die Innenstadt von Granada, allerdings war da super viel Verkehr und die Altstadt mit dem Auto schwer zu erreichen, sodass wir uns für einen Restaurant-Besuch entschieden und dann zurückfuhren.

Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog

Essen & Trinken

Da wir Halbpension im Hotel hatten, aßen wir in keinen Restaurants und somit habe ich auch leider keine Restaurant-Tipps für euch. Allerdings empfiehlt es sich in Spanien natürlich, in Tapas-Bars/Restaurants zu gehen. Die Preise im Supermarkt sind ähnlich wie bei uns. Wir konnten keine großen Preisschwankungen feststellen.

 

Must-Sees in Andalusien:

  • Alhambra in Granada
  • Marbella
  • Sevilla
  • Gibraltar
  • Sierra Nevada
Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog Travel-Diary Andalusien Spanien Dress & Travel Travelblog

Mein Fazit:

Es war eine sehr schöne Woche, wir hatten unheimlich viel Glück mit dem Wetter. Die Sonne schien den ganzen Tag. Lediglich einen Tag lang war es bewölkt, was aber völlig in Ordnung ist, immerhin war es schon Ende September. Die Temperaturen lagen bei über 30 Grad, das Meer war fußläufig zu erreichen und es war ein Sandstrand. Die Ausflüge nach Marbella und Granada waren sehr sehenswert. Es gibt noch einige andere Städte oder Regionen die man von Almunecar aus super gut erreichen kann und das Mieten eines Autos über unser Hotel war auch sehr problemlos. Wer einfach noch gegen Ende des Sommers für eine Woche Sonne tanken möchte, für den ist die Region super geeignet. Es muss nicht immer Mallorca sein, Spanien hat definitiv noch mehr zu bieten. Uns hat es gut getan, noch einmal in der Wärme sein und ganz viel Family-Time zu genießen. Pro Person haben wir für Flüge, Transfer und Hotel inkl. Halbpension 850€ bezahlt. Gebucht haben wir im Reisebüro, da wir zu fünft waren und anfangs nicht genau wussten, wo die Reise hingeht. Die Entscheidung, nach Andalusien zu fahren, war super. Wir haben nur einen Bruchteil gesehen und von daher würde ich definitiv wieder nach Andalusien reisen.

Wart ihr schon einmal in Andalusien? Was habt ihr dort so unternommen und wo wart ihr untergebracht? Für alle die noch nicht dort waren, würde euch diese Region interessieren? Freue mich sehr auf eure Kommentare.